UPdate GALLERY UG 

(haftungsbeschränkt)

Wendy Hack

Im Krausfeld 7 | 53111 Bonn

+49 ( 0)163-216 1408

info@updategallery.de

www.updategallery.de

Öffnungszeiten//

Mi.Do.Fr. 14-18.00 Uhr

Samstag . 13-17.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Copyright  2019 UPdate GALLERY UG (haftungsbeschränkt). Umsatzsteuer ID DE321169336

Alle Rechte vorbehalten.

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

Elmar Diks

 

Public Webcam Goes Art

 

Public Webcams worldwide provide short scenes of life.

They constantly deliver poor-quality shootings of random situations - mainly of unknown places and/or unknown people from all over the world.

I am very interested in making use of such unique moments of life by transforming them into pieces of art.

Elmar Diks

Elmar Diks

 

2018 Gemeinschaftsausstellung "Complementary", Elmar Diks & Nirma

Siesenop, Kunsthalle LohmART, Lohmar

 

2018 Gemeinschaftsausstellung "John F. Kennedy", Elmar Diks & Aaron

Vidal, Galerie Anna25 Berlin

 

2017/2018 Gemeinschaftsausstellung "John F. Kennedy", Museum The

Kennedys Berlin - Elmar Diks - Aaron Vidal, Universitäts- und

Stadtbibliothek Köln

 

2017 Gruppenausstellung "JETZT", Atelierhaus Galerie 24,

Technologiepark Bergisch Gladbach

 

2017 Gemeinschaftsausstellung "Road Movie", Aaron Vidal & Elmar Diks, Galerie Display Köln

 

2016 Gemeinschaftsausstellung "Art Novum", Elmar Diks - Reinhold

Adscheid - Ferdinand Vogel, IHK Köln

 

2016 Einzelausstellung "Priorits", Galerie Display Köln

 

2016 Gruppenausstellung "The View", Galerie Überlingen – Bodensee

 

2015 Einzelausstellung "Landscape", Galerie Display Köln

 

2015 Gemeinschaftsausstellung "Weltsichten", Elmar Diks & Reinhold

Adscheid, Galerie Artroom Düsseldorf

 

2015 Gemeinschaftsausstellung "Umarme das Meer, betrachte den Himmel", Elmar Diks & Denise Steger, Prova Galerie Linz/Rhein

 

2014 Gemeinschaftsausstellung "Organ_iks", Siegbert Altmiks & Elmar

Diks, Bentheimer Atelier Bad Bentheim

 

2014 Gruppenausstellung "Pixelliebe", Adscheid-Diks-Flaca, Galerie

Display Köln

 

2014/2015 Gruppenausstellung "II. Ehrenfelder Kunstsalon", Galerie

Eyegenart Köln

 

2013 Einzelausstellung "Retro Piccolo", Galerie Display Köln

2013 Gruppenausstellung "Große Gefühle", Galerie Kunsthaus Rheinlicht, Remagen

 

2012 Gemeinschatftsausstellung "Nature likes no Emptiness", Dirk Kolassa & Elmar Diks, Galerie Atelier Gleis 3 Solingen

 

2011 Einzelausstellung "Digitale Malerei", 4 Monate Kona KR Euskirchen

 

                                        Asphalt

                                       

 

                                        Mein Interesse für Strukturen und Risse in den                                                               verwitterten Asphaltdecken unserer Straßen begann                                                     während  meiner Jahre als Schüler in der                                                                         Gestaltungsklasse der Staatlichen Glasfachschule                                                         Rheinbach zwischen 1976-1979. Unser damaliger Dozent                                             Prof. Lippert sensibilisierte meinen Blick für die zufällig                                               durch Verwitterung oder Abnutzung  entstandenen                                                       "Grafiken und Zeichnungen" dieses Materials. 

                                         Die Abnutzungsspuren des aus dem fossilen Brennstoff Öl/Bitumen und Steinen bestehenden Stoffes, erzeugen die Assoziation zu Lenbenslinien irdischer Elemente unserer Natur in mir. Asphalt bedingt im wahrsten Sinne des Wortes die Basis unserer sicheren und beschleunigten Fortbewegung. Und ähnlich der Jahresringe von Bäumen oder den Falten der menschlichen Haut, vermag man so einiges über das "Leben" unserer Wege und Straßen  an diesen Gebrauchsspuren abzulesen. 

Die Geschichten, welche uns diese "Street-Life-Tattoos" erzählen, faszinieren mich seit jeher und ich suchte irgendwann nach der Möglichkeit einer gestalterischen Nutzung derselben in meiner Kunst. Diese fand ich in der digitalen Bildbearbeitung meiner Asphalt-Fotografien, die ich seit vielen Jahren regelmäßig auf zahlreichen Spaziergängen erstellte. Durch die digitale Transformation der Strukturen und der Farbigkeit, entsteht in meinen Augen eine dramaturgische Verstärkung der Geschichten, die uns die Spuren unserer Wege erzählen. Es entstehen Bilder, die an kosmische Satellitenaufnahmen, starke Vergrößerungen unter einem Mikroskop oder zum Teil an Höhlenmalereien erinnern, wie mir die Besucher meiner Ausstellungen bestätigen. Eine Wirkung, die mich fasziniert und in Zukunft weiter an diesem Thema arbeiten lässt. 

Elmar Diks  (Januar 2015)

 

 

www.art-diks.de